Blauracken-Kalender

Der erste Blaurackenkalender ist da und wurde mit großem Publikum im Haus der Vulkane vorgestellt. 13 Seiten mit Fotografien von Oliver Gebhard, Andreas Tiefenbach, Alois Absenger, Michael Tiefenbach und Alois Bresnik wurden vom Maler Alois Bresnik als Vorlagen für Aquarelle genutzt. Der Künstler aus Pölten bei Klöch lebt inmitten einer Naturlandschaft und lies sich diesmal…

Mehr lesen

Herbstausflug2018

Ein neues Zielgebiet unserer Herbstausflüge hat sich für uns heuer mit dem Leithagebirge im Norden des Burgenlandes eröffnet. Pannonische Wälder und Federgras-Felssteppen mit noch ansehnlichem Ausmaß neben einer nachhaltig gestalteten, touristisch bedingten Kulturlandschaft, waren das Vormittagsziel. Der Thenauer Riegel bietet einen Federgras-Steppenrasen mit östlichen Pflanzen- und Tierelementen. Offen gehalten wird er durch zeitweilige Beweidung mit…

Mehr lesen

1. Preis Schönster Streuobstgarten der Steiermark

Im Rahmen der Aktion Blühendes Österreichs haben wir mit unseren Streuobstgärten an einem Wettbewerb teilgenommen und sofort den 1. Preis abgeräumt. Zusammen mit Familie Puff aus Frutten-Gießelsdorf, den Fruttner Korbflechtern, gehörten wir in der Kategorie schönster Streuobstgarten mit 90 Punkten zum Österreichischen Spitzenfeld. Auch die Burgenlandsieger kamen mit der Familie Lindl aus Kalchberg. Gesichtspunkte bei…

Mehr lesen

Leinernte

Heuer hat der Blaurackenverein das erste mal eine Fläche mit dem blaublühenden Öllein angebaut. Wir wollten damit einen neuen Farbtupfer in die Landschaft zaubern und haben es nicht aus wirtschaftlichen Überlegungen getan. Seit dem Weltkrieg ist der Anbau von Öllein, bzw. Flachs in der Steiermark verschwunden. Kunstfasern haben die Naturfasern ersetzt und die Ölleinsamen kommen…

Mehr lesen

Traubenernte

Die alten Sorten aus dem Naturschaugarten werden zu Traubensaft verarbeitet und dieser beim Blaurackenfest und anderen Anlässen verkauft. Wir besitzen 11 alte Sorten, die heute ihre wirtschaftliche Bedeutung verloren haben. Als Safttrauben sind sie jedoch ausgezeichnet. Über mehrere Tage ginweg wurden die Trauben gelesen, entsaftet und ohne Zusätze in Flaschen abgefüllt. Den Traubensaft kann man…

Mehr lesen