Autoren-Archiv

Herr der Pilze

4. Dezember 2022

Der Natur auf der Spur im Vulkanland mit Karl Lenz und Bernd Wieser.

 

Herbstausflug zum Jagdmuseum Stainz und auf die Weinebene

29. November 2022

Museumsdirektor Karl-Heinz Wirnsberger gibt Hintergrundinformationen preis

Durch den Kontakt zu B&N Graz Bezirksleiter und Museumsdirektor Karl-Heinz Wirnsberger führte uns der diesjährige Herbstausflug ins Schloss Stainz zur Jagdausstellung. Eine ausgezeichnete Führung durch die Ausstellung offenbarte auch denjenigen neue Einsichten, die schon mehrmals hier waren. Den ganzen Beitrag lesen »

Streuobst-Baumausgabe

29. November 2022

Große und kleine Lieferwägen und Hänger sind im Einsatz

Über 600 Jungbäume wurden wieder an Streuobst-Gartenbesitzer in der Südoststeiermark, vor allem im Europaschutzgebiet Südoststeirisches Hügelland verteilt. Die Aktion wurde von Stefan Tschiggerl koordiniert. Am Hof von Alois Absenger wurden umfangreiche Vorbereitungen getroffen um die 3-tägige Ausgabe abwickeln zu können. Das ganze Blaurackenteam war involviert. Den ganzen Beitrag lesen »

Ramsarwanderung 2023

10. November 2022

Jetzt ist es offiziell. Wir werden wieder eine Ramsarwanderung an der Mur machen. Am 29. Jänner 2023 wandern wir von der Murbrücke in Mureck auf slowenischer Seite flussaufwärts nach Cersak. Das Murschutzkomitee hat diesen Beschluss im Schloss Obermureck (Trate) gefasst.

Mitglieder des Murschutzkomitees bei der Vorbesprechung zur Ramsarwanderung in Trate

Die Wanderung gilt dem Schutz des Murflusses vor menschlichen Gefahren, wie der Flussverbauung durch Kraftwerke, aber auch der Beeinträchtigung der Wasserqualität. Schon seit 20 Jahren wird der Murfluss von einer illegalen Mülldeponie auf einer Insel in der Mur verunreinigt. 200.000 Tonnen Sonderabfälle werden dort ohne Schutz für den Fluss gelagert. Wir wollen durch die Wanderung und mit großer Medienunterstützung die Grenzmur-Kommission zum Handeln zwingen!

Anmeldung für die Wanderung über die Termin-Seite.

Edelmost-Erzeugung

10. November 2022

Das heurige Jahr hat eine Spitzenqualität im Streuobst gebracht mit hohen Zuckergraden im Saft. Nicht nur deshalb, sondern weil es uns auch ein Anliegen ist, das Streuobst mehr und mehr in den Mittelpunkt zu stellen und seine Verwertungsmöglichkeiten wieder aufzuzeigen, haben wir uns für die Erzeugung eines Edelmostes entschieden, welcher im nächsten Jahr im Rahmen einer Mostverkostung am 28. April 2023 im Haus der Vulkane genossen werden kann.

Unsere Mannschaft bei der Verkostung unseres Sturmes beim Obst-Veredler Haas.

Uns zur Seite steht der Caldera-Experte und zertifizierte Biobetrieb Karl Haas, der seine Erfahrungen einfließen lässt. Wir freuen uns schon auf dieses edle Erzeugnis!

Schöpfungsverantwortung

16. Oktober 2022

Karl Lenz begrüßt die Teilnehmer der Schöpfungsverantwortung am Stradner Friedhof

Am Stradner Friedhof hat Karl Lenz über einen Ausschuss des Pfarrgemeinrates die Bevölkerung zu einer Friedhofsbegehung geladen. Es geht dabei um die Schöpfungsverantwortung. Will heißen, dass die katholische Kirche sich zur Ökologisierung ihres Verantwortungsbereiches bekennt. Den ganzen Beitrag lesen »

Pilzkurs in Laafeld

16. Oktober 2022

Slowenen und Österreicher zeigen einmal jährlich gemeinsame Funde

Seit einigen Jahren schon wird in Laafeld beim Pavelhaus ein gemeinsamer Pilzkurs samt Ausstellung zusammen vom Blaurackenverein und dem Eierschwammerlverein Marburg durchgeführt. Die Örtlichkeit wird vom Pavelhaus-Verein zur Verfügung gestellt. Auch heuer gab es wieder eine Ausstellung und eine Einführung in die Pilzkunde von Mag. Bernard Wieser und Mag. Detlef Heinz Prelicz und eine Exkursion in den Bad Radkersburger Auwald. Über 40 Personen kamen zur Pilzschau, bei der beinahe 200 Arten vom Gleichenberger Kurpark bis zur Umgebung von Lenart gezeigt wurden. Den ganzen Beitrag lesen »

Kastanienbraten nach einer arbeitsreichen Naturschutzsaison

13. Oktober 2022

Edi Tropper sen. und Karl Lenz im Einsatz für das Wohlergehen der Mitarbeiter bei den Aktionen des Blaurackenvereines im Jahr 2022

Nach den zahlreichen Aktionen im abgelaufenen Jahr lud der Blaurackenverein seine freiwilligen Mitarbeiter, den Vorstand und seine Angestellten zum Bioweinhof Tropper nach Straden ein. Obmann Karl Lenz sorgte zusammen mit Altweinbauer Edi Tropper für die gerösteten Waldfrüchte. Dazu gab es Sturm und Säfte. Den ganzen Beitrag lesen »

Rangertour mit Büro Landesrat Ursula Lackner

13. Oktober 2022

Das Team von LR Uschi Lackner im Steinbruch Gossendorf

Wenn man in den Steinbruch Gossendorf im Europaschutzgebiet Südoststeirisches Hügelland eintritt, trifft man dort auf eine Pioniergesellschaft, die langsam sich die offene Steinlandschaft zurückerobert. Moose, Algen und Flechten überziehen den Ursprungsboden und schützen vor Austrocknung. Erste Pionierbaumarten, wie Zitterpappeln, Birken und Föhren finden sich ein und mit ihnen wandern Pilze ein, die den Rohboden aufbereiten. Den ganzen Beitrag lesen »

EBW-Gutachten

29. September 2022

Mitten im Maisfeld, Wiesen als Rückzugsraum für Insekten

Die Welt der Förderungen im Naturschutz ändert sich. Betriebe ab einer Größe von 1,5 ha landwirtschaftliche Nutzfläche können/müssen am ÖPUL teilnehmen (Bisher 2 ha). Das ÖPUL bietet 2 Varianten der Naturschutzförderung an. Die klassische Naturschutzvariante, die sich an Mähterminen (Bisher WFR – Erhaltung und Entwicklung naturschutzfachlich Wertvoller Flächen – Rot oder WFB – Blau) orientiert, ist für extensive Betriebe gut geeignet. Auch für intensive wirtschaftende Betriebe können diese Maßnahmen zusätzlich zur UBB (Umweltgerechte und Biodiversitätsfördernde Bewirtschaftung) verwendet werden. Dort ist das Ausscheiden von Grenzertragsflächen (steile, Ufernahe, nasse oder unwirtschaftliche Flächen) für diese Maßnahme ein Weg um Ertragsausfälle zu kompensieren. Die Natur wird davon profitieren. Den ganzen Beitrag lesen »