Amphibienschutzzaun in Ratschendorf aufgebaut

16. März 2022

Schüler der MS Deutsch Goritz nach dem aufstellen

Die Zusammenarbeit mit der MS Deutsch-Goritz und der Amphibienschutzaktion gibt es schon 30 Jahre lang. Damals hat der Lehrer Herbert Kerschbaumsteiner die Aktion  über ein Jahrzehnt lang geleitet. Nach ihm übernahm Dir. Erwin Prassl die Aktion. Jetzt ist auch er in Pension gegangen. Aber wir haben einen neuen Direktor in der MS Deutsch-Goritz mit Dominik Frisch und er hat sofort zugesagt die Amphibienschutzaktion an den sehr wichtigen Standort Ratschendorfer Teiche weiter zu führen.

Dir. Dominik Frisch beaufsichtigt die Schüler und die ordentliche Durchführung

Zusammen mit 15 Schülern und seiner Kollegin und mit Unterstützung von der Berg& Naturwacht Bezirksstelle Franz Riegler und dem Koordinator der Amphibienschutzaktion im Bezirk Südoststeiermark Mag. Bernard Wieser wurde mit neuem Material ein beidseitiger Zaun zwischen den Teichen errichtet.

Bergwächter Franz Riegler gibt Anweisungen und hilft selbst mit

Unterstützung gab es auch seitens der Gemeinde Deutsch-Goritz. Josef Haas vom Bauhof brachte uns das Material und den Schotter für die Zäune.

MS Gnas baut seit 25 Jahren Amphibienschutzzaun in Obergnas

7. März 2022

Die 3. Klasse der MS Gnas mit Lehrer und Berg& Naturwächter

Auch heuer haben sich die Schüler und die beiden Lehrer Angelika Wlodarczyk und Andreas Hutterer der MS Gnas wieder am Bau vom Amphibienschutz-Zaun in Obergnas beteiligt. Und sie werden auch die Wanderstelle besammeln. Immerhin wandern 2000 Lurche hier zu den Roth-Teichen und zum Vorflutgraben um zu laichen.

Berg& Naturwacht Ortsleiter Josef Müller und seine beiden Kollegen Franz Riegler und Bernd Wieser von der Bezirksstelle bzw. vom Blaurackenverein halfen ebenfalls mit.

Gelbbauchunke mit Ringelnatter

21. Februar 2022

Feuersalamander

21. Februar 2022

Einschulung für Helfer im Amphibienschutz

19. Februar 2022

Berg& Naturwächter und Freiwillige Helfer nahmen an der Schulung teil

Über 15 Wanderstrecken werden im Bezirk Südoststeiermark von Freiwilligen betreut. Es werden Zäune aufgebaut und täglich die Kübelfallen geleert. Doch das Wissen um die Arten und deren Gewohnheiten ist noch gering und es konnten nur wenige gute Daten an die Naturschutzabteilung des Landes geliefert werden. Deshalb gibt es ab diesem Jahr zusätzliche Schulungen in der Amphibienkunde (Herpetologie) durch Blauracken-Geschäftsführer und B&N-Bezirksleiter Mag. Bernd Wieser. 25 Teilnehmer werden heuer für eine ordentliche Zählung sorgen.

Amphibienzaun in Obergnas

9. März 2020

Die Schüler der NMS Gnas nach getaner Arbeit

Wieder einmal hat die NMS Gnas mit ihren Lehrkörpern einen Amphibienschutztag eingelegt und bei den Roth-Teichen in Obergnas zusammen mit Bernd Wieser einen Schutzzaun für die gefährdeten Tiere errichtet. Seit 1998 wird hier schon ein Schutzzaun jährlich aufgebaut und betreut. Bis zu 2000 Tiere wandern hier auf 200 Meter Straßenlänge. Das ist ein Rekord! Den ganzen Beitrag lesen »